— Yoga —

 

Hatha Vinyasa Krama

Namasté und herzlich willkommen.

Ich praktiziere und unterrichte Hatha Vinyasa Krama Yoga. Eine traditionelle und dynamische Yogapraxis, die ihren Focus, neben den Asanas, auf das Mitgefühl für den eigenen Körper, eine spezielle Form der Ujjayi Atmung, Pranajama und Meditation legt. Es geht darum, in herausfordernden Positionen, eine bequeme und stabile Haltung zu bewaren. Mit dem Ziel diese Fähigkeit auch auf deinen Alltag übertragen können.

Bedeutet Konkret:

  • Eine Yogastunde dauert 90 Minuten (individuele Ausnahmen sind natürlich möglich)
  • Jede Unterrichtsstunde beginnt mit einem ca 10 minütigen Talk und einem gemeinsamen OM.
  • Meine gesamte Aufmerksamkeit ist bei den Praktizierenden. Ich leite die Yogapraxis verbal an und kann dir daher individuelles Fedback und direkte Hilfestellung geben.
  • Die Asanapraxis hat einen systematischen Schwerpunkt, der individuell an deine Bedürfnisse angepasst werden kann.
  • Die Stunde endet, je nach Schwerpunkt, mit Shavasana, Pranayama, Meditation und einem gemeinsamen OM.

Du kannst dir entweder deine individuelle Yogastunde buchen, oder die gelegenheit nutzen und zu einer meiner offenen Klassen kommen.

 

Diese Form des Unterrichtens durfte ich 2021 in der Hatha Vinyasa Parampara Yogaschule von Sybille Schlegel, Andreas Ruhula und ihrem Team erlernen.

 

Traditionell

Ganzheitlich

Einzelunterricht

Gruppenunterricht

Was du tust, erscheint vielleicht nicht wichtig;
aber es ist sehr wichtig, dass du es tust.

— Mahatma Gandhi

Hatha Vinyasa Krama

Ist eine traditionele Form des Yogapraxis, die zu einem großem Teil auf den Lehren von Tirumalai Krishnamacharya beruht. Sie übersetzt alte yogische Weisheit in eine moderne und verständliche Praxis. Ich durfte diese Form, Yoga zu unterrichten, bei Sybille Schlegel, Andreas Ruhula und ihrem Team erlernen.

Hatha

Hatha (Ha -> Sonne | tha -> Mond) steht für die Zusammenführung von Gegensätzen. Ähnlich wie bei einer Batterie, bei der Plus- und Minuspol eine Lampe zum leuchten bringt, können uns die Techniken des Hatha Yoga mit unserer Lebensenergie verbinden und uns so zum leuchten bringen.

Vinyasa

Vinyasa (Vi -> „auf eine besondere Art und Weise“ Nyasa -> positionieren) verdeutlicht den Fokus und die Dynamik. Jede Position und jeder Positionswechsel erfolgt auf eine bestimmt Art und Weise. Während der gesamten Yogapraxis können wir so unsere Aufmerksamkeit trainieren und uns auf die Meditation vorbereiten.

Krama

Krama (-> „mit Anfang und Ende“) verdeutlicht die Kreisdynamik des Lebens. Ein Krama kann z.B. vom ersten Atemzug nach der Geburt bis zum letztem Ausatmen gehen. Genauso kann ein Krama vom ersten OM zu beginn der Yogapraxis bis zum letzten OM am Ende verlaufen. Das Erleben dieses universellen Prinzips kann uns dabei helfen unsere individuelle Perspektive zu verlassen und das Leben ganzheitlicher wahrzunehmen.

Yoga ist der Zustand, in dem wie Wechselbewegung des Geistes zur ruhe kommen.

– Patanjali

Der einzige Weg nach draußen ist der Weg nach innen.

– Unbekannter Verfasser

Ein guter Instinkt sagt uns meist schon, was zu tun ist, ehe unser Kopf sich darüber klargeworden ist.

– Michael Burke

Hast du Lust auf individuellen Yogaunterricht?

Herzlichen Glückwunsch! Die Innitiative zu ergreifen und um Unterstützung zu bitten, ist schon der halbe Weg in richtung Veränderung.
Ich freue mich darauf, dich auf dem Weg zu deiner Yogapraxis begleiten zu dürfen.

— Namasté

My Roots

Lineage

Dankbarkeit für alle, die den Weg vor mir gegangen sind und mich hierher gebracht haben.

Practice

Friede bedeutet nicht, frei von Konflikten zu sein. Friede ist die Fähigkeit, Konflikte im Alltag zu bewältigen.

Love

Ist alles.